Betonretusche

Betonrertusche
Betonrertusche

Betonretusche

Mit der Betonretusche beheben wir optische Fehler im Sichtbeton. Die Retusche unterscheidet sich von der bauaufsichtlich relevanten Instandsetzung, die in der Regel durch die Statik erforderlich ist. Mit materialgetreuen Arbeitstechniken lass

en sich Sichtbetonflächen spurenfrei in einen visuell einwandfreien Zustand bringen.

Was gehört zur Betonretusche?

Es gehören dazu die Bearbeitung von Sichtbetonflächen inklusive ihres Erhalts, die optische Angleichung und oft die Erstellung einer Betonstruktur. Der Sachstandsbericht DBV definiert die Betonretusche wie folgt:

  • optische Verbesserung durch abgestimmte Maßnahmen mit individuellem Gestaltungskonzept
  • Nachbesserung oder bewusste ästhetische Gestaltung von Sichtbetonflächen
  • Arbeit mit Methodiken des Handwerks und der Kunst
  • Umsetzung ausschließlich durch spezialisierte Fachbetriebe
  • nach der Fertigstellung als Arbeitstechnik nicht mehr erkennbar
  • dauerhafte Lösung ohne statische Instandsetzungsmaßnahme

Gemeint ist mit der Betonretusche das Egalisieren von farblichen Unterschieden auf Sichtbetonflächen. Mit einem sensiblen Pigmentauftrag lassen sich unerwünschte Farbunterschiede weitestgehend ausgegleichen, sodass ein einheitliches Bild der Betonfläche entsteht. Vielfach genügen kleine örtliche Korrekturen, doch es sind auch großflächige Überarbeitungen sowie die Reparatur abgebrochener Kanten möglich.

Warum ist Betonretusche nötig?

Wir stellen heute immer höhere Ansprüche an die Optik von Sichtbetonoberflächen. Damit ist die Nachfrage nach der Betonretusche und -kosmetik gewachsen. Die Betonkosmetik gilt als etwas weniger aufwendig. Eine Betonretusche geht über deren herkömmliche Maßnahmen hinaus. Sie umfasst auch kleine Restaurierungen, weshalb sie teilweise in den Bereich des Kunsthandwerks fällt. Darüber hinaus kann sie auf einer Sichtbetonfläche eine neue Ästhetik herstellen. Hierfür sind sensible Farbaufträge mit geeigneten Systemen nötig. Arbeitsschritte sind:

  • Vorbereitung und Reinigung
  • strukturelle Behandlungen
  • Ab- und Auftragungen
  • Reprofilierung
  • Sichtbetonimitationen
  • optische (farbliche) Verfahren
  • Betonlasur

Hydrophobierungen, Coating und Anti-Graffiti-Systeme können auch dazu gehören, werden allerdings eher im Rahmen der Betonkosmetik durchgeführt. Beide Bereiche (Betonkosmetik und -retusche) gehen durchaus ineinander über. Sie stellen gemeinsam ein homogenes und stimmiges Gesamtbild der Betonoberfläche her. Dieses muss nicht unbedingt einheitlich ausfallen. Sichtbeton kann zahlreiche Facetten zwischen dem roughen Beton in ursprünglicher Optik bis zu künstlerischen Effekten aufweisen.

Scroll to Top